Information.

Kompetenzen fördern.

Zukunft gestalten.

Innovation.

Ideen Raum geben.

Neues schaffen.

Interaktion.

Für den langfristigen Erfolg.

Hand in Hand.

Was wir machen

Chancen nutzen, Fähigkeiten mit anderen teilen

In der Fakultät Information und Kommunikation werden in den Studiengängen „Informations­design“, „Informationswissenschaften“, „Online-Medien-Management“ und „Wirtschaftsinformatik und digitale Medien“ durch interdisziplinäre Lehr- und Forschungsprojekte Mehrwerte geschaffen, die über die Summe der einzelnen Disziplinen hinausgehen.

Eine gemeinsame Basis für die Arbeitswelt von Morgen.

Unsere Studierenden haben in Seminaren und Projekten die Möglichkeit, interdisziplinär zusammenzuarbeiten. Dadurch können Sie von unterschiedlichen Erfahrungen profitieren, eigene Kompetenzen einbringen und sich weiterentwickeln. 

Um Studierende bestmöglich auf den Einstieg in die Arbeitswelt vorzubereiten, werden ihnen in studiengangsübergreifenden Vorlesungen zentrale Schlüsselkompetenzen und wissenschaftliche Grundlagen vermittelt. Denn Teamfähigkeit, Führungsqualitäten, internationale und interkulturelle Kompetenzen sowie Datenkompetenzen (Data Literacy) gehören zu den essentiellen Qualifikationen, um die Arbeitswelt von morgen aktiv mitgestalten zu können. Durch unsere praxisorientierte Lehre, oftmals in Kooperation mit externen Partnern, bieten wir ein Studium mit hohem Anwendungsbezug.

Die drei Säulen unserer Fakultät

Die primären Ziele unserer Fakultät sind Information, Innovation und Interaktion. Diese drei III bilden die stützenden Säulen für Studierende unserer Fakultät. Doch was genau verbirgt sich hinter den drei Säulen?

Information.

Kompetenzen fördern.

Zukunft gestalten.


Unsere Studierenden bearbeiten zukunftsrelevante Themen praxisnah und in hoher Eigenverantwortung. Dabei wird das angeeignete Fachwissen aus der Theorie direkt in praktischen Gruppenarbeiten angewandt. Zusätzlich werden die Studierenden durch konstruktives Feedback der Dozenten zur Selbstreflexion angeregt. Durch diesen fachlichen Austausch können wir innovative Ergebnisse erzielen und zukünftige Herausforderungen meistern.

Innovation.

Ideen Raum geben.

Neues schaffen.

 

Durch die fortschreitende Digitalisierung sind wir ständigen Veränderungen ausgesetzt. Unsere Studierenden nehmen die Chancen der Veränderung wahr und stellen sich neuen Herausforderungen. Die Fakultät unterstützt sie dabei mit top ausgestatteten Räumlichkeiten und kreativen Freiräumen, die die Entstehung von neuen, innovativen Ideen fördern.

Interaktion.

Hand in Hand.

Für den langfristigen Erfolg.

Durch den Wissensaustausch bei interdisziplinären Projekten können unsere Studierenden in neue Fachbereiche eintauchen und eigene Stärken und Schwächen erforschen. Dadurch lernen sie, sich schnell in neue Situationen einzufühlen und flexibel auf externe Einflüsse zu reagieren. Dies sind wichtige Voraussetzungen für eine erfolgreiche Zusammenarbeit in Projekten. 

Unser Leitgedanke:
Alles unter einem Dach

Die drei Säulen Information, Innovation und Inter­aktion sind die stützende Basis unseres Lehrkonzept. Sie bilden den Gestaltungs­rahmen für eine projekt- und forschungsorientierte  Lehre und eröffnen den Raum für Begegnungen von Menschen unterschiedlicher Disziplinen.

Unser studiengangsübergreifendes Angebot bringt Studierende der Fakultät zusammen: Gemein­sam arbeiten sie in fakultätsweiten Lehr­angeboten zu Schlüsselkompetenzen wie Kreativität, interkulturelle Kommunikation oder Data Literacy.  Dadurch fördern wir den inter­disziplinären und anwendungsbezogenen Austausch.

Neben den interdisziplinären Projekten und Schlüsselkompetenzen ist nach wie vor die Fachausbildung im jeweiligen Studiengang ein wesentlicher struktureller Bestandteil des Studiums.

Das ist unser Studiengangsangebot

Die Fakultät Information und Kommunikation bietet sowohl Bachelorstudiengänge als auch Masterstudiengänge für Studien­interessierte an. Unser Angebot an Ausbildungsmöglichkeiten ist vielfältig und ermöglicht zahlreiche Kombinationen und Vertiefungen, ob im Design, den Wirtschaftswissenschaften, der Informatik, dem Medien­management oder der Medienforschung.

Informationsdesign

… heißt, Informationen richtig aufzubereiten und zu vermitteln. Informationsdesigner eignen sich Kompetenzen aus den klassischen Bereichen wie Grafik, Webdesign und Text an, lernen diese aber auch mit neuen Methoden der Nutzerfreundlichkeit zu verbinden.

Informationswissenschaften

… heißt, das breite Medienangebot für alle Menschen zugänglich zu machen, seien es Print-, Online- oder andere Medienformen.

Online-Medien-Management

… heißt, das breite Angebot der Online-Medien zu begreifen und den Umgang damit zu beherrschen.

Wirtschaftsinformatik

… heißt, die Technologie und Wirtschaft zu vereinen. Wirtschaftsinformatiker verknüpfen betriebswirtschaftliche Grundlagen mit neuen Technologien.

Bibliotheks- und Informationsmanagement (Master of Arts)

Berufsbegleitender Masterstudiengang, der sich aus individuell wählbaren Kontaktstudienmodulen aus den Bereichen „Information Systems“, „Kultur & Bildung“ und „Public Management“ zusammensetzt.

Business Management (Master of Business Administration)

Berufsbegleitender Masterstudiengang mit den Vertiefungsrichtungen „Inter­national Business“ und „Digital Innovation“.

Data Science (Master of Science)

Berufsbegleitender Masterstudiengang mit den Vertiefungsrichtungen „Methods and Technology (IT)“ sowie „Advanced Business Analytics (BWL)“.

Master of Media Research (Master of Arts)

Masterstudiengang (Vollzeit), der angewandte Forschung zum Thema Medien ins Zentrum des Studiums stellt.

Wirtschaftsinformatik (Master of Science)

Konsekutiver Masterstudiengang (Vollzeit), der die Herausforderungen der Medienindustrie mit den Lösungen der Wirtschaftsinformatik verbindet.